Step 11: Motivieren Sie durch Rückmeldung

DSC04198.jpgRückmeldung (oder "Feedback") stärkt Veränderungen. Um den Prozess der Veränderung am Laufen zu halten, müssen Sie Ihrer Zielgruppe und den Stakeholdern Rückmeldung geben, die sie motiviert. Sichtbare Erfolge werden die Begeisterung fortzufahren verstärken. Rückmeldung kann gegeben werden zu:

  • Leistungen in bestimmten Phasen des Projekts
  • Leistungen einzelner Mitglieder der Zielgruppe oder von Stakeholdern oder
  • den Auswirkungen des gesamten Projekts.
Es ist wichtig sorgfältig auszuwählen, wie Sie Feedback geben und die Rückmeldung auf
die Bedürfnisse der Zielgruppe und die
Ressourcen des Projekts abzustimmen.
Sie sollten auch den Status bereits vorhandener Rückmeldungen berücksichtigen.
Bekommt die Zielgruppe bereits eine Rückmeldung von ihrem Energieversorger? Können Sie mit Energieversorgern zusammen arbeiten, um Abrechnungs-Feedback oder Metering zu verbessern?

 

Die wichtigsten Wegweiser: 
  1. Entscheiden Sie, welche Zielgruppe Feedback braucht und wofür.
  2. Wählen Sie den richtigen Zeitpunkt um Feedback zu geben (siehe Schritt 13 zur Definition von Meilensteinen).
  3. Entscheiden Sie über das beste Format und die besten Medien für Ihre Zielgruppe.
  4. Entscheiden Sie, wie häufig diese Informationen zur Verfügung gestellt werden soll; unter Berücksichtigung Ihrer Projekt-Ressourcen und den Bedürfnissen Ihrer Zielgruppe.
  5. Passen Sie Ihre Nachricht den Bedürfnissen und Interessen Ihrer Zielgruppe an.
  6. Achten Sie darauf eine Überfrachtung mit Informationen zu vermeiden: präzise und klare Botschaften wirken am längsten.
  7. Vergewissern Sie sich dass Ihr Feedback den Menschen hilft zu verstehen, warum Ziele erreicht (oder nicht erreicht) wurden. Es ist wichtig, dass Ihr Feedback ermutigend und positiv ist.

Sie können das Werkzeug: Wie motiviere ich durch Feedback, sowie die entsprechende Checkliste verwenden, um Ihre Feedback-Bemühungen zu organisieren.